Pressebericht:

Unter dieser Überschrift berichtete Sina Dietz in der Marler Zeitung am 18.12.2018: „….Unter dem Titel ´Jüngere fragen – Ältere erzählen: Unsere Kindheit´ zeigten die jungen Gemeindeglieder passend zum Motto des 18. Abrahamsfestes ´Kinder!Kinder`ihren selbst gedrehten Film über den Wandel der Kindheitserfahrungen verschiedener Generationen. Bereits 2017 produzierten die Jugendlichen einen Film, der die Ankunft der ersten türkischen Gastarbeiter in Deutschland thematisierte.

 

Quelle Text und Bild: Pressestelle Stadt Marl

Hier die Pressemitteilung der Stadt Marl als PDF

 

Attachments:
Download this file (Farbe gegen das Grauen 2019 01 22.pdf)Farbe gegen das Grauen 2019 01 22.pdf[ ]188 kB

Die CIAG Marl hat seit Jahren das Thema interreligiöse Seelsorge auf dem Bildschirm und hat in der Paracelsusklinik Marl vorbildliche Kooperationspartner in der Geschäftsführung/Leitung dieses Krankenhauses. 
 
Fotos und Texte: Norbert Vongehr/Thomas Wallrad, Gabriele Ibing/Barbi Kohlhage. 
 

Kapelle der Paracelsus-Klinik erstrahlt in neuem Glanz – Raum für Ruhe und Besinnung das ganze Jahr und jeden Tag …

Das Klinikum Vest hat in den vergangenen 6 Wochen an seinem Standort in Marl in der Kapelle der Paracelsus-Klinik umfangreiche Renovierungsarbeiten durchgeführt. Zu Weihnachten 2018 können somit in der Kapelle wieder die ersten Gottesdienste gefeiert werden. Die Kapelle ist sehr schön geworden. Alles wurde neu gestrichen, das Mobiliar wurde aufgearbeitet, die Beleuchtung neu installiert, die Lüftungsanlage erweitert und ein neuer Bodenbelag verlegt.

Vor 1 Jahr zeigten sie mit imposanten Bildern und Gesprächen das Ankommen der ersten Gastarbeiter für Deutschland aus der Türkei, sowie das Leben in den folgenden Generationen. Die "Alten" saßen dabei draußen auf der Terasse der Moscheegemeinde und ließen ihre Gedanken schweifen. Eingebaut in den Film immer wieder Fotos von der Reise und den ersten Schritten hier in Marl! Dazu die Söhne und Enkel, die stolz von ihren Wegen an Schulen und Ausbildungsplätzen berichteten.

Schon nach dem Film fragten wir die Anwesenden nach ihren Kindheitserfahrungen - die Mütter und die Jüngeren.

Daraus ist wohl dieser wieder beachtenswerte Film entstanden:

"Jüngere fragen - Ältere erzählen: unsere Kindheit"

- Dokumentarfilm, entstanden durch viele Interviews mit Menschen in der Moscheegemeinde und der Freizeit

Ganz herzlich möchten wir Sie zur Premiere am Sonntag, 16.12.2018 um 14.30 Uhr in die Yunus-Emre-Moschee einladen.

gez. Beatrix Ries