Aktuell

29. März 2017: „ Die Welt ist bunt“ ,23. Begegnungsfest zum Antirassismustag in Marl“

Die CIAG Marl hat zusammen mit der Martin Luther King Schule vor 23 Jahren diesen interkulturellen Projekttag gegen Rassismus in Marl mit initiiert. Seit 22 Jahren machen alle Schulen und aller Schulformen in Marl mit. Im Plenum zu Beginn und mittags zum Abschluss sowie in 33 AGs verbringen rund 330 SchülerInnen der Jahrgangsstufe 6 eine halben Tag zusammen; die einzelnen AGs sind aus den unterschiedlichen Schulen gemischt, hier trainieren die Kids das Miteinander, indem sie an bestimmten Themen gemeinsam etwas erarbeiten. Kochen, Sport, Exkursionen, kreatives Gestalten usw. Die AGs werden von Ehrenamtlichen Erwachsenen geleitet, verstärkt durch einzelnen Lehrkräfte aus den beteiligten Schulen.

 

 

23. Begegnungsfest zum Antirassismustag in Marl

Motto am 29. März 2017: „ Die Welt ist bunt“

 

Wenn man durch die Straßen der Städte geht, merkt man, dass sich unsere Welt gerade ein Stück verändert. Sie ist bunter geworden. Es gibt sichtbar mehr Menschen aus anderen Ländern, auch in unseren Schulen. Sie suchen bei uns Schutz vor Krieg, Gewalt und Terror. Und Sie freuen sich über die großartige Unterstützung vieler Einheimischer.  Seit über 20 Jahren setzt das Begegnungsfest der Marler Schulen zum Antirassismustag ein Zeichen gegen jene, die Menschen ausgrenzen wollen wegen ihrer Hautfarbe, Religion oder weil sie Flüchtlinge sind. 

Am 29. März ist es wieder soweit. Kinder aus den sechsten Klassen aller Marler Schulen sind in die Martin-Luther-King-Schule zum Thema „Die Welt ist bunt“ eingeladen. Das Begegnungsfest  soll bei der Erfahrung helfen, mutig aufeinander zuzugehen und jemand anderes zu akzeptieren, so wie er oder sie ist. Dazu gehört: Sich auf den anderen einlassen, neugierig sein in positivem Sinn auf Fremdheit.  Miteinander spielen,  basteln, Sport  treiben, musizieren und   kochen. Es ist egal, von welcher Schule man kommt, welcher Nation oder Religion man angehört, ob man Geflüchteter oder Einheimischer ist. Wichtig ist, gemeinsam etwas Schönes zu erleben. Nur wenn man den Fremden kennenlernt,  kann man  Ängste voreinander abbauen. Das gilt für beide Seiten. Und nur so kann man den Hass und den Vorurteilen  begegnen.

 

Wie immer wird das Fest von den Schulen, dem Marler Weltzentrum und der Christlich-Islamischen Arbeitsgemeinschaft veranstaltet. Schirmherr Bürgermeister Arndt wird das Fest eröffnen.

 

                                              

 Ablauf des Tages:

 

  8.30 -   9.00   Ankunft und Anmeldung Neubau MLK-Schule Georg-Herwegh-Str. 67 

         ca. 9.00   Grußwort des Bürgermeisters

                         anschließend  Aufruf der Gruppen

  9.30 – 11.45   Workshops

12.00 – 12.45   Finale

  anschließend Büfett