Aktuell

Gutes Beispiel: in Marl grüßt der Bürgermeister die Moscheen und islamischen Nachbarn zum Opferfest. Bürgermeister Werner Arndt (Marl) schreibt:

Sehr geehrte Damen und Herren der CIAG,
 

ab Freitag feiern die Muslime in aller Welt und auch in Marl wieder das Opferfest Kurban Bayrami zum Gedenken an den Propheten Abraham. Als Bürgermeister dieser Stadt wünsche ich allen Muslimen in Marl ein gesegnetes Kurbanfest.

Das Opferfest ist das Hauptfest für die Muslime und zugleich Höhepunkt der Pilgerfahrt (Hadsch) für alle Pilgernden. Mit dem Opferfest wird an die Bereitschaft Abrahams erinnert, seinen Sohn zu opfern. Im Gedenken an diese Opferbereitschaft wird traditionell an diesem Tag geschlachtet und das Fleisch an Arme und Bedürftige verteilt.

Heutzutage opfern viele Familien jedoch in Form von Geldspenden und verbringen die Tage mit der Familie und Freunden. Bei den gegenseitigen Besuchen wird nicht nur in geselliger Runde festlich gespeist, es gibt auch Geschenke für die Kinder.

Die Weltreligionen haben mehr Gemeinsamkeiten als viele Menschen glauben, der könnte das besser wissen als die Akteure der CIAG. In den Tagen des Kurban-Festes bekommt das Teilen eine zentrale Bedeutung - das Teilen mit der Familie, aber auch mit den Bedürftigen in unserer Gesellschaft. Zum Opferfest wünsche ich allen Menschen ein Leben voller Frieden und fröhliche Feiertage.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Werner Arndt