CORONA

Was tun bei Verdacht?
Mehrsprachige Infoblätter der Johanniter Unfallhilfe
 - englisch, dari, arabisch, farsi, türkisch, russisch, italienisch, französisch
abrufbar über den BUMF

https://b-umf.de/p/mehrsprachige-informationen-zum-coronavirus/

Am Sonntag, 6. Sept. 2020 um 17 Uhr beginnt das 20.Abrahamsfest in der
Synagoge in Recklinghausen. Die Regierungspräsidentin Dorothee Feller
(Münster) spricht bei dieser Auftaktveranstaltung in der Kreis-Synagoge
zum Thema "Gemeinsam sind wir stark - mit Anstand und Verantwortung". Das
diesjährige 20. Abrahamsfest hat das Thema "Jugend - zwischen den
Stühlen/aktiv. Für gemeinsames Leben."

Frau Feller stammt aus Dorsten und leitet seit 2017 den sehr großen
Regierungsbezirk Münster, zu dem auch das nördliche Ruhrgebiet gehört -
mit seinen Strukturbrüchen seit dem Ende der Montanindustrie, zumal vom
Bergbau. - Die Auftaktveranstaltung findet ein weiteres Mal in der
Synagoge des Kreises Recklinghausen statt. Es ist ein kleines Jubiläum,
immerhin wirkt dieses ehrenamtlich organisierte Abrahamsfest von Juden,
Christen und Muslimen seit 2001 und bewegt in ca 25 Veranstaltungen rund
2.500 Menschen, darunter zwei Drittel Kinder und Jugendliche. Träger sind
die CIAg Marl = Christlich-Islamische Arbeitsgemeinschaft Marl zusammen
mit der Jüdischen Kultusgemeinde Kreis RE. Wesentliche Kooperationspartner
sind: Schulen einschl. Berufskollegs, Stadtteilbüros, Jugendzentren und
kulturelle Einrichtungen wie das Grimme-Institut Marl, das
Skulpturenmuseum Marl, Volkshochschule und die Scharounschule Marl. Am
Sonntag, 6. Sept. 2020 werden außer der Regierungspräsidentin Feller kurze
Gesänge von Juden, Christen und Muslimen zu hören sein. Jugendliche aus
diesen Religionen präsentieren gemeinsam ihre Hoffnungen und Sorgen. Der
Vorsitzende der Jüdischen Kultusgemeinde Dr. Mark Gutkin und
Vorbeter/Kantor Isaac Tourgman sind ebenso im Programm, das nach einer
guten Stunde übergeht ins Reden miteinander am koscheren Buffet.